Interview mit Andreas Priel, Entwicklungsleiter bei MEBA, zum neuen Geradschnittautomaten MEBApro 300 A

thumbnail

Die Baureihe MEBApro steht für Hightech auf engstem Raum. Jetzt ist sie um ein neues Familienmitglied reicher geworden: den kompakten 90° Automaten MEBApro 300 A. Chefentwickler Andreas Priel erläutert, was den neuen Geradschnittautomaten aus dem Hause MEBA ausmacht.

Mit welchem Hintergrund haben Sie den neuen Geradschnittautomaten MEBApro 300 A entwickelt?

Andreas Priel: Unser Ziel war es, einen Geradschnittautomaten zu konstruieren, der vielseitig einsetzbar ist, top Qualität abliefert, sauber und sicher arbeitet und dabei in einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis steht. Das ist uns mit dem neuen MEBApro 300 A gelungen. Mit Schnittbereichen von 300 mm bei 90° rund und 300X300 mm bei 90° flach und einer kleinsten zu sägenden Abmessung von 10X10 mm trifft der neue Automate in breites Einsatzgebiet. Der MEBA Geradschnittautomat zeigt sich sehr ergonomisch, in neuem Design und bleibt doch erkennbar MEBA. Er ist äußerst kompakt, eingehaust und basiert auf einem intelligenten technischen Konzept.

Können Sie uns etwas mehr über die Neuheiten des MEBApro 300 A verraten?

Andreas Priel: Der Geradschnittautomat verfügt über eine völlig neue, außenliegende Doppelportal-Konstruktion. In Verbindung mit Linear- und Kugelrollspindeltechnik garantiert diese Stabilität und in der Folge Laufruhe genauso wie vibrationsarmes Sägen, Leichtgängigkeit und Wartungsarmut.Der neue Bandsägeautomat MEBApro 300 A weist viele technische Highlights auf, die die Qualität des Sägeschnitts garantieren, die Sägebandstandzeit erhöhen und für Präzision bei gleichzeitiger Hochleistungsorgen. Sehr interessant ist das neue Spannstocksystem. Die kraftvolle, hydraulische Materialspannung mit Vollhubzylinder untermauert den sicheren, reibungslosen Prozess. Der Einschubspannstock kann beidseitig geöffnet werden. Eine feste Backe ist von der Nullkante abhebbar, sodass der sichere Materialfluss und störungsfreie Sägeprozess im Automatikbetrieb gegeben ist. Die Vollhubspannung mit Doppelspannstock leistet ihr Übriges für Sicherheit und gradarmes Sägen. Außerdem wurde bei der Entwicklung des neuen Geradschnittautomaten speziell darauf geachtet, dass der Anwender Benefits in Punkto Bedienerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit erhält. Großdimensionierte Revisionsöffnungen ermöglichen eine gute Zugänglichkeit für Service- und Wartungsarbeiten.

MEBA bietet für verschiedene Maschinenmodelle die intelligente Steuerung an. Gibt es eine solche Steuerung auch für den neuen 90° Automaten?

Andreas Priel: Die ergonomische, intelligente MEBA Steuerung hat zur EMO 2017 ein Facelift erhalten. Dieses Facelift findet sich auch beim neuesten Mitglied der MEBApro Familie wieder. Zielsetzung war es, die Steuerung so voranzutreiben, dass sie einfach bedienbar bleibt und gleichzeitig die vielfältigen Möglichkeiten der Elektronik noch mehr ausgenutzt werden können, passend zu MEBAconnect. Ziel erreicht: Zahlreiche Programme können bei der MEBA Steuerung einfach erstellt und verwaltet werden. Die Bedienungselemente sind sehr bedienerfreundlich an der Maschinenfront angebracht. Die Steuerung ist mit einem robusten Panelcontroller mit Touchscreen ausgestattet. Die selbsterklärende Symbolik über das Betriebssystem „Windows CE“ führt intuitiv durch das Menü, wobei der Sägeablauf vollautomatisch und bei beliebiger Länge und Stückzahl erfolgt.

meba-saw.com