„Marktplatz Metall: MEBA & Freunde“: Positive Bilanz der Hausmesse rund um die Metallverarbeitung

thumbnail

  • MEBA verzeichnet mehr als 1.000 Besucher auf Hausmesse
  • Vernetzte Komplettlösungen auf dem Vormarsch

 Westerheim (Alb-Donau-Kreis) – Unter dem Motto „Marktplatz Metall: MEBA & Freunde“ begrüßte der Spezialist für Metall-Bandsägemaschinen MEBA mehr als 1.000 Gäste in seinem Hause. Die Werkshallen des schwäbischen Familienunternehmens verwandelten sich im Rahmen der Hausmesse in eine Marktstätte mit dem Kernthema Metallverarbeitung: „Am Anfang steht das Sägen“. Deutlich vermittelt wurde die Bedeutung qualitativ hochwertiger und effizienter Sägelösungen für den so wichtigen ersten Schritt in der Wertschöpfungskette: das Sägen. Gemeinsam mit insgesamt 23 Ausstellern, davon 14 Partnerunternehmen, die in vielfältiger Art und Weise den hohen Qualitätsstandard von MEBA Sägelösungen mitbegründen, und 8 Ausstellern aus Westerheim und Umgebung, stellte MEBA ein rundes Programm auf.

Auf insgesamt 30 Ausstellungsmaschinen fanden live Vorführungen statt, so dass die Besucher das Thema „Stahl bearbeiten“ hautnah erleben konnten. Nicht nur Einzelsägen in unterschiedlichen Ausführungen waren zu sehen, sondern auch MEBA Komplettlösungen mit Materialhandling-Systemen wie Rollenbahnen oder Messanschlägen fanden großes Interesse. Außerdem warteten auf die Besucher aus Baden-Württemberg, vielen anderen Teilen Deutschlands sowie Österreich, Holland und Malaysia Werksführungen, zahlreiche interessante Produkte von Partnerunternehmen sowie Zeit für Hintergrundgespräche mit den Experten. Großen Anklang fand das Vortragsprogramm zu übergreifenden Themen wie Ausbildungsmarketing, Social Recruiting, Corporate Design, die Integration der zielorientierten Problemlösung in den Arbeitsalltag oder Smart Factory: Die Einbindung von Zuschnittmaschinen in die Stahlbaufertigung.

Eines der zentralen Themen auf der MEBA Hausmessewardie Energieeffizienz, verkörpert von der Hightech-Baureihe MEBAe-cut. Die Säge für den rationellen Produktionseinsatz arbeitet als erste auf dem Markt komplett über elektrische Antriebe. Live-Messungen beim „Marktplatz Metall“ lieferten den Beleg des geringen Energieverbrauchs bei top Performance: Im Vergleich zu herkömmlichen Bandsägen im 1-Schichtbetrieb pro Jahr führten die Messungen zu Kosteneinsparungen von € 826 bei 0,25 Cent pro kWh. Im 3-Schichtbetrieb belaufen sich die Einsparungen auf bis zu € 2.480. Fortschreitende Automatisierung und die Integration der Metall-Sägetechnik in den Wertschöpfungsfluss der Unternehmen fordern stetige Leistungssteigerung der Maschinen, äußerst ökonomische Systeme und individuelle Komplettlösungen. MEBAe-cut steht in gleichem Maße für Qualität, Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und Ressourcenschonung und bedient damit genau diese Entwicklung. Davon überzeugen konnten sich die Besucher der MEBA Hausmesse anhand der MEBAe-cut600 A.

Als Besuchermagnet entwickelte sich die MEBAsteel 1250 DG in Kombination mit einer Bohranlage der Firma Peddinghaus. Die Baureihe MEBAsteel ist exakt auf die Bedürfnisse des Stahlbaus ausgerichtet. Bei den Doppelgehrungsbandsägen können beidseitige Gehrungen auf einfache und wirtschaftliche Weise eingestellt werden, beide Materialflussrichtungen sind möglich. Egal ob unterschiedliche Querschnitte, Materialien oder häufig wechselnde Gehrungsschnitte: Von der Verarbeitung von Trägern über alle anderen Vollmaterialien – MEBAsteel Doppelgehrungsbandsägen werden es lösen. Dank des intelligenten All-in-one-Konzepts sind MEBAsteel Sägeanlagen serienmäßig mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet. Das Leistungsspektrum der Säge-Bohranlage konnten Besucher der MEBA Hausmesse live erleben. MEBA realisiert seit vielen Jahren gemeinsam mit Peddinghaus kundenspezifische Säge-Bohr-Lösungen.

Kaum eine Maschine bei MEBA verlässt heute noch das Werk ohne Materiallogistik. Der Kundentrend geht immer mehr weg von der Standard-Einzel-Säge hin zu individuellen, automatisierten Komplettlösungen für noch mehr Wirtschaftlichkeit und Zeitersparnis. Rollenbahnen in unterschiedlichen Ausführungen, was Höhe, nutzbare Breite oder Tragkraft betrifft gehören zum Programm. Diverse Fördersysteme und automatische Messanschläge, wie der MS3 oder der MLA mit NC-Steuerung komplettieren das Portfolio und lassen sich in die vernetzte Kommunikation einbinden. Erfolgreich sind flexible Sägekonzepte, die aus technisch ausgereiften, leistungsstarken Einzelmaschinen bestehen, kombiniert mit in Netzwerke integrierte, genau auf die Sägeaufgaben des Kunden ausgerichtete Längenmess- und Materialhandling-Systeme.Auf dem „Marktplatz Metall“gehörten aus diesem Grund Komplettsysteme verbunden mit der Entwicklung in Richtung Industrie 4.0 selbstverständlich zu den Kernthemen. Das große Feld der Überwachung von Schnittparametern oder dem Materialhandling über Sensorik wurde beleuchtet und live dargestellt. Besonders hohe Aufmerksamkeit erhielt der seit vielen Jahren im Produktportfolio von MEBA enthaltene NC-Server zum externen Editieren des Auftrags in der AV und Abrufen des fertigen Sägeprogramms an der Maschine. Die Programmerstellung erfolgt durch Konvertierung aus CAD-Systemen. Via Kamera ist eine live-Übertragung möglich. Ebenfalls möglich sind Kommunikationssysteme, die für Wartung und Service sorgen oder der Datenaustausch zur Fernbedienung und Steuerung der Säge.

Durch die neue Generation von Sägekonzepten, deren Entwicklung in den nächsten Jahren weiter voranschreiten wird, erfährt das Thema Materialfluss eine neue Bedeutung. Doch nicht nur das. Die höhere Überwachung von Sägeprozessen und effektivere Korrekturen werden Prozessverbesserungen und damit eine weitere Produktivitätssteigerung vorantreiben. Die Systeme werden immer mehr miteinander „sprechen“ können, nicht nur innerhalb des eigenen Konzepts, sondern auch extern. Eine große Herausforderung wird sein, auch kleine Losgrößen wirtschaftlich zu fertigen. Ziel ist es, auch hier durch Vernetzung von Maschinen und Prozessen einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen. In den Expertengesprächen auf dem „Marktplatz Metall“ wurden viele Facetten und Herausforderungen dieser Thematik diskutiert.

Neben zukunftsweisenden Sägelösungenging es auf der MEBA Hausmesse auch um das Unternehmen. Dass MEBA selbst den hohen industriellen Anforderungen entspricht, standardisierte Abläufe verfolgt und unter anderem über eine moderne Fließfertigung verfügt, wurde intensiv von der Festool Engineering GmbH unterstützt und auf der MEBA Hausmesse präsentiert.

meba-saw.com